Deutsche Keramische Gesellschaft e.V.

Deutsche Keramische Gesellschaft eV (DKG)

Die DKG wurde als keramischer Berufsverband und technisch-wissenschaftlicher Verein im Jahre 1919 gegründet. Ihre Vorgängerorganisation entstand bereits 1913 als eigenständige wissenschaftlich-technische Abteilung (WTA) im Verband der keramischen Gewerke in Deutschland (VKG).
  • Alle Industriebereiche sehen sich großen Herausforderungen gegenüber – neue Materialien, Produkte, Konkurrenten und Märkte. Diese zu beherrschen, d. h. auch traditionelle Absatzwege zu sichern und neue zu erschließen, erfordert phantasievolle und kreative Lösungsansätze – vor allem aber den fachlichen und branchenübergreifenden Dialog.
  • Instrumente, die den langfristigen Erfolg für Sie und Ihr Unternehmen wahrscheinlicher machen, sind Forschung- und Entwicklung, Aus- und Weiterbildung sowie ein zukunftsorientiertes Planen und Denken.

Diesen Zielen hat sich die DKG verpflichtet!

Unser Ansicht nach ist die DKG auch deshalb mit über 650 persönlichen und mehr als 250 juristischen Mitgliedern (Unternehmen, Institute, Hoch- Fach- und Berufsschulen etc.) die größte und mitgliederstärkste keramische Gesellschaft in Europa.

Die DKG im Überblick:

Die DKG hat sich der Förderung der gesamten Keramik in technischer, wissenschaftlicher und künstlerischer Hinsicht verpflichtet.
Seit (1913) 1920 sind die DKG Jahrestagungen (vor 1995 - DKG Hauptversammlungen) der keramische Treffpunkt von nationalen- und internationalen Fachleuten in Deutschland.
Die DKG wurde 1919 gegründet, ihre Vorgänger- organisation bereits 1913. Die DKG blickt auf eine bewegte Geschichte zurück - seit fast 100 Jahren.
Die DKG verleiht Ehrungen an Mitglieder und an Persönlichkeiten, die sich um die Keramik verdient gemacht haben.
Das Präsidium überwacht die Tagesgeschäfte und ist erster Ansprechpartner für die Geschäftsführung.
Die Aufgaben des Vorstandes umfassen die programmatische und inhaltliche Konzeptionierung der Tätigkeiten der DKG.
Die Tagesgeschäfte der Gesellschaft werden von der Geschäftsstelle in Köln erledigt.
Die DKG ist bestens vernetzt: Sie kooperiert mit nationalen und internationalen Vereinen, Gesellschaften und Verbänden gleichermaßen.
Die Satzung ist die juristische Grundlage für die DKG als Verein und definiert Ziele, Organe und Tätigkeiten.
Die aktuelle Beitragsordnung gibt einen Überblick über die Beitragssätze von persönlichen Mitgliedern, Unternehmen und Institutionen.
Die Berichte informieren Sie die über die wichtigsten Aktivitäten der Gesellschaften im betreffenden Jahr.

Nach oben
© 2014 DKG Deutsche Keramische Gesellschaft e. V.
Like DKG auf Facebook