Fördermöglichkeiten durch die Stiftung des “Journals of the European Ceramic Society“

Personen, die länger als ein Jahr Mitglied der DKG und an Universitäten, Forschungseinrichtungen oder anderen sogenannten Non-Profit-Organisationen studieren bzw. beschäftigt sind, haben die Möglichkeit, beim Trust des Journals of the European Ceramic Society (JECS Trust) Gelder als Zuschuss für bestimmte Aktivitäten zu beantragen.

Dabei werden zwei unterschiedliche Programme angeboten (Nähere Informationen hierzu finden sich auf der Homepage):
  1. Im Projektgramm A (General Activities)
    Conferences, workshops, summer-school, etc.) wird die Durchführung von Konferenzen, Workshops, Summerschools, etc. gefördert,
  2. Im Projektprogramm B (Mobility)
    können Zuschüsse für die Durchführung von Forschungsaufenthalten in europäischen Labors beantragt werden.
Diese Unterstützung der Forschung und Lehre durch die Stiftung ist an einige Bedingungen geknüpft, die ebenfalls auf der o.g. Homepage unter Guidelines for Applications einsehbar sind. Unter anderem ist erwünscht, dass die Aktivitäten zu hochwertigen Publikationen (Fachzeitschriften European Ceramic Society oder Open Ceramics) führen, bei Workshops und ähnlichen Veranstaltungen sollen Studenten oder junge Forscher gefördert werden, bei Aufenthalten in anderen Labors sollte das Erlernen neuer Technologien bzw. die Nutzung spezieller Charakterisierungsmethoden im Vordergrund stehen.Auf der Homepage werden dazu Beispiele von geförderte Aktivitäten sowie Informationen zu Sonderaktionen angegeben.
 
  • Antragungstermine sind jeweils der 31. Mai und der 30. November eines Jahres. Antragsformulare finden Sie auf der JECS-Homepage.
  • Die Entscheidung über die Gewährung beantragter Mittel fällt der Vorstand des JECS Trust. Hierbei kann es vorteilhaft sein, wenn Sie die DKG-Geschäftsstelle mittels einer Kopie über ihre Antragstellung informieren.


Der DKG-Vorstand ermuntert hiermit alle berechtigten Mitglieder, von diesem Förderangebot aktiv Gebrauch zu machen.