DKG FA 6 "Material- und Prozessdiagnostik"

Dr.-Ing. Björn Mi­el­ler

Vorsitzender DKG FA 6
Anschrift/Adresse:
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin
Leiter (m.d.W.d.G.b.)
Fachbereich 5.5
Zweiggelände Fabeckstraße
Unter den Eichen 44-46
D - 12203 Berlin
Telefon:
+49 30 8104-3504
E-Mail:
Bjoern.Mieller@bam.de
Web:
www.bam.de

Der DKG Fachausschuss 6 "Material- und Prozessdiagnostik" (DKG FA 6) ist ein Forum zum Erfahrungsaustausch über die in Industrie und Forschung eingeführten Prüfverfahren, sowie zum Wissenstransfer über neue Prüfapparaturen und Trends in der keramikrelevanten Material- und Prozessdiagnostik.
Der DKG FA 6 richtet sich insbesondere an Verantwortliche und Spezialisten aus Prüflaboratorien in der Keramikindustrie und in keramikorientierten Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Darüber hinaus sind auch Keramikanwender und Vertreter der Prüfgerätehersteller willkommen.

Rheometer im UV-Betrieb, Anton Paar MCR 501 Spektrometer, Quelle BAM Berlin

Im Fokus des DKG FA 6 stehen etablierte und neue Prüfverfahren zur:

  • Bewertung von Roh- und Hilfsstoffen,
  • Prozesskontrolle in der keramischen Fertigung,
  • Bestimmung von mechanischen, elektrischen, dielektrischen, thermischen, tribologischen und optischen Werkstoffkennwerten,
  • Charakterisierung von Phasenbestand und -entwicklung, chemischer Zusammensetzung, Gefüge und Oberfläche grüner und gesinterter Keramiken,
  • in-situ Prozessüberwachung und Werkstoffcharakterisierung,
  • zerstörungsfreien und prozessbegleitenden Prüfung von Bauteilen,

Informiert wird über keramikbezogene Normungsaktivitäten, aktuelle Ringversuche und Referenzmaterialien sowie über Innovationen in der Prüfgeräteentwicklung. Der DKG FA 6 lädt dazu ein, neuentwickelte Mess- und Auswerteverfahren vorzustellen, sowie offene werkstoff- und prozessdiagnostische Fragestellungen vorzutragen und zu diskutieren. Er bietet nicht nur eine Plattform zum Erfahrungs- und Informationsaustausch, sondern eröffnet auch die Möglichkeit die Entwicklung von Prüfgeräten, Prüfnormen und Referenzmaterialien zu initiieren und Ringversuche zu organisieren.